Information

Die Internationale Hegel-Vereinigung wurde 1962 gegründet. Ihre Aufgabe, das Studium der Hegelschen Philosophie zu fördern, bedeutet wenigstens zweierlei: zum einen, das philosophische Verständnis von Hegels System und seinen Teiltheoremen zu vertiefen und zum anderen, Hegels philosophischen Ansatz in Beziehung auf andere, teils historische, teils gegenwärtige philosophische Theorien zu erörtern. Diese beiden Aufgaben nimmt die Vereinigung dadurch wahr, dass sie einerseits in regelmäßigen Abständen kleinere Arbeitstagungen zu verschiedenen Themen der Hegelschen Philosophie veranstaltet, andererseits alle sechs Jahre Kongresse mit möglichst umfassender internationaler Beteiligung durchführt. Seit 1967 verleiht die Hegel-Vereinigung alle drei Jahre den Hegelpreis der Stadt Stuttgart an Persönlichkeiten, die sich um die Entwicklung der Geisteswissenschaften verdient gemacht haben.

Der Hegel-Vereinigung gehören als Mitglieder mehr als 250 Philosophinnen und Philosophen aus aller Welt an. Ihre Präsidentin ist seit Juni 2017 Professorin Dr. Dina Emundts (Berlin), die Geschäftsstelle ist am Philosophischen Seminar der Universität Heidelberg. Mitglied der Vereinigung kann jeder werden, der sich mit Hegels Philosophie oder mit in ihr behandelten wichtigen philosophischen Problemen wissenschaftlich beschäftigt und diese Beschäftigung auch durch Publikationen ausgewiesen hat. Ein Antrag auf Mitgliedschaft kann bei der Geschäftsstelle unter Angabe der Publikationen zu Hegel gestellt werden. Über ihn entscheidet der Vorstand der Hegel-Vereinigung.

Der Jahresbeitrag beträgt derzeit EUR 15,–. (Die Internationale Hegel-Vereinigung ist als gemeinnütziger Verein eingetragen; Mitgliedsbeiträge können in der Bundesrepublik bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.) Die Veröffentlichungen der Internationalen Hegel-Vereinigung sind bis 1980 als Beihefte der Hegel-Studien erschienen, von 1980 bis 2012 wurden sie bei Klett-Cotta, Stuttgart, verlegt. Seit 2013 werden sie vom Verlag Vittorio Klostermann, Frankfurt am Main, veröffentlicht. Die Mitglieder der Hegel-Vereinigung erhalten die neueren Veröffentlichungen mit einem Rabatt von 30 %.

Vorstand und Kontakt

Hegelkongress 2017 – „Zweite Natur“

International Hegel Conference 2017: Second Nature (english version)

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Liebe Mitglieder unserer Vereinigung,

leider ist es mir aufgrund der Maßnahmen im Zusammenhang mit dem
Coronavirus nicht möglich, den diesjährigen Brief der Hegelvereinigung zu
verschicken – da wir ja immer noch den Postweg benutzen und keine
Emailadressenliste haben. Dies werde ich zu einem geeigneteren Zeitpunkt
versuchen nachzuholen.

Vor allem können bedauerlicher Weise die zahlreichen geplanten
Festveranstaltungen zu Hegels Jubiläumsjahr nicht stattfinden. Zum Teil
werden wir sie Ende des Jahres oder nächstes Jahr nachholen, aber
sicherlich werden auch viele ganz ausfallen müssen. Das ist sehr schade.
Die Tatsache, dass so viele tolle Veranstaltungen geplant waren, zeugt
davon, dass Hegel wieder als Philosoph wahrgenommen wird, mit dem es sich
auseinanderzusetzen lohnt. Das sollte uns bei allem Bedauern auch immer
noch freuen.

Hinweisen möchten ich hier auch noch einmal auf die Webadresse von Luca
Illetterati hegelpd.it. Hier werden in hervorragender Weise
regelmäßig Nachrichten, Links und Materialien veröffentlicht, die mit der
Hegel-Forschung zu tun haben.

Außerdem möchte ich auf die gerade bei unserem Verlag Klostermann
erschienene Übersetzung von Kervégans wichtigem Buch hinweisen: Kervégan,
Jean-François: ‚Die verwirklichte Vernunft. Hegels Begriff des objektiven
Geistes.‘ ISBN 978-3-465-01104-4; Geist und Geschichte 5
(Veröffentlichungen der Internationalen Hegel-Vereinigung 29).

Mit guten Wünschen für Sie und Ihre Gesundheit,
Ihre
Dina Emundts